Ob Sie Anteilseigner oder Geschäftsführer sind, Sie sind mit einer sich verschlechternden Situation konfrontiert, die kurzfristig den Fortbestand Ihres Unternehmens oder einer Tochtergesellschaft in Frage zu stellen droht.

Wie sieht Ihre Betriebs- und Finanzsituation tatsächlich aus? Welche Dringlichkeitsmaßnahmen sollten ergriffen und welche möglichen Aktionspläne umgesetzt werden? Mit welchen Managementressourcen kann der Krise begegnet werden? Auf welche Weise können die Teams miteinbezogen und die Bedenken der Kunden, Lieferanten, Banken und der Verwaltung ausgeräumt werden? Um Ihnen dabei zu helfen, diese Krise zu überwinden, führt Exec Avenue gemeinsam mit Ihnen einen transparenten Dialog, indem es sich auf vertrauliche und anspruchsvolle Befragungsmethoden stützt.

Innerhalb von 2 bis 5 Tagen nehmen wir uns gemeinsam mit Ihnen der Situation an, falls nötig mit Beratungsbeihilfe. Wir werden so schnell wie möglich eine Bestandsaufnahme vornehmen, Empfehlungen präsentieren, einen von den Anteilseignern und den wichtigsten Partnern des Unternehmens (Banken, Lieferanten, Kunden, Verwaltung …) genehmigten Aktionsplan in die Wege leiten und dabei zugleich auch das Führungsteam und die Angestellten mit einbeziehen.

Rund 40 % unserer Interim-Missionen widmen sich dem Krisenmanagement in Familienunternehmen, in durch Investmentfonds gestützten Firmen sowie in französischen und internationalen Tochtergesellschaften. Angesichts dieser Problematiken werden wir Ihnen mit den vielseitigen Erfahrungen unserer Partner, die mit diesem Gebiet vertraut sind, sowie weiteren qualifizierten und erprobten Ansprechpartnern zur Seite stehen.

Einige Auftragsbeispiele:

·       Gebietskörperschaft, Hochschule: Sanierungsplan

·       Internet, Investmentfondsbeteiligung: Plan zur Fortführung der Tätigkeit mit teilweiser Geschäftsaufgabe

·       Transport, Familienunternehmen: Diagnose und Sanierungsplan

·       Spezialvertrieb, Investmentfondsbeteiligung: Fortführungsplan und Wiederaufnahme des Betriebs

·       Service, Kooperative: Krise des Kundenservice und Restrukturierung

·       Vertriebs-Verbund: Diagnose und Sozialplan

·       B2C-Service, Investmentfondsbeteiligung: Sozialplan

·       Pharmazeutik-Industrie, Tochtergesellschaft eines internationalen Konzerns: Krise der Abteilung für Forschung & Entwicklung, Restrukturierung

·       Immobilienunternehmen, Investmentfondsbeteiligung: Diagnose und Sozialplan

·       Industrie, Tochtergesellschaft in Osteuropa, Investmentfondsbeteiligung: Sanierungsplan

·       E-Commerce, Tochterunternehmen eines Familienkonzerns: Sanierungsplan

·       Erneuerbare Energien, Tochtergesellschaft eines großen Familienkonzerns: Diagnose und Sanierungsplan

·       Industrie, Familienunternehmen: Diagnose und industrielle Restrukturierung

·       Transport, europäische Tochtergesellschaft eines Familienunternehmens: Sanierungsplan

·       Baugewerbe, Invenstmentfondsbeteiligung: Diagnose und Sanierungsplan

Fallbeispiel Kunde:

Interim-Mission des Geschäftsführers einer zu sanierenden E-Commerce-Webseite

Kontext

·       Unternehmen mit hohem Bekanntheitsgrad im Non-Food E-Commerce-Sektor, Tochtergesellschaft eines Großkonzerns

·       Das Unternehmen genügt nicht den strategischen Erwartungen seines Anteilseigners und hat einen deutlichen Rückgang der Verkaufszahlen sowie ernsthafte betriebliche Schwierigkeiten zu verzeichnen

·       Nach dem Scheitern einer Handlungsinitiative des Geschäftsführers müssen dringende Entscheidungen getroffen werden, um die Krise zu überwinden, bevor über die Kapitalentwicklung nachgedacht wird.

Die Beratungsleistung von Exec Avenue

Exec Avenue empfiehlt eine Interim-Management-Lösung, um die Krise zu bewältigen.

Der Fahrplan dieser Mission beinhaltete:

·       Innerhalb weniger Tage die operative Geschäftsleitung des Unternehmens zu übernehmen

·       Die dringend erforderlichen Maßnahmen zu identifizieren

·       Dem Anteilseigner eine Bestandsaufnahme, Empfehlungen und einen Aktionsplan vorzulegen

·       Den beschlossenen Aktionsplan umzusetzen

·       Den Anteilseigner bei der Veräußerung zu beraten

·       Den Aufkäufer über den erforderlichen Zeitraum beim Einsatz eines neuen, dauerhaften Geschäftsleitungsteams zu beraten

Ergebnisse

Nach 14 Monaten:

·       Die operative Leistung und die betrieblichen Schwierigkeiten wurden stabilisiert

·       Die Abtretung ist in Kraft und erfolgreich

·       Nach einigen Wochen der Beratung übernimmt der neue Anteilseigner die operative Leitung